Gogulla. Der verlorene Sohn kommt nach Hause..

by

Nun ist es offiziell. Die Düsseldorfer EG hat die Verpflichtung des ehemaligen Kölner Nationalstürmers Philip Gogulla bekannt gegeben. Der gebürtige Düsseldorfer spielte seit 13 Jahren für den Ligarivalen aus der Domstadt, die Kölner Haie. Der gebürtige Düsseldorfer wird damit nach 740 Partien in der DEL erstmals im rot-gelben Trikot auflaufen. Bei der DEG unterschrieb der 154-malige deutsche Nationalspieler zunächst einen Einjahresvertrag.

Die Pressemeldung der DEG dazu im Wortlaut:

PHILIP GOGULLA SPIELT KÜNFTIG IN ROT UND GELB

Philip Gogulla im DEB Trikot

Die Düsseldorfer EG besetzt die letzte Planstelle im Kader für die kommende Saison und verpflichtet Top-Stürmer Philip Gogulla. Der gebürtige Düsseldorfer wird damit nach 740 Partien in der DEL erstmals im rot-gelben Trikot auflaufen. Bei der DEG unterschrieb der 154-malige deutsche Nationalspieler zunächst einen Einjahresvertrag.

Philip Gogulla: „Nach 13 Jahren bei den Kölner Haien scheint es für den ein oder anderen bestimmt nicht unbedingt naheliegend, dass ich in Zukunft für die DEG auflaufen werde. Mein erster Vereinswechsel innerhalb der DEL ist sicher auch für mich etwas ganz besonderes. Ich fühle mich in Düsseldorf pudelwohl – nicht umsonst habe ich während der gesamten Zeit meinen Wohnsitz und damit meinen Lebensmittelpunkt hier behalten. Als sich für mich jetzt die Situation ergeben hat, etwas Neues zu beginnen, habe ich mir viele Gedanken gemacht, welcher neuen Herausforderung ich mich stellen will. Die Entscheidung für die DEG und meine Heimatstadt habe ich aus voller Überzeugung getroffen. Ich denke, dass wir in Düsseldorf ein starkes Team beisammen haben und ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und die kommende Saison.“

Geschäftsführer Stefan Adam: „Nach dem Wechsel von Maxi Kammerer zu den Washington Capitals in die NHL war es logisch, dass wir im Rahmen unserer Möglichkeiten noch einmal personell nachlegen werden müssen. Wir haben uns mit Philip Gogulla und seiner Situation intensiv beschäftigt und haben mehrere gute Gespräche geführt. Wir sind davon überzeugt, dass Philip mit seinen Qualitäten für unser Team eine enorme Verstärkung darstellt und freuen uns, dass wir sehr kurzfristig eine Einigung über die zukünftige Zusammenarbeit erzielen konnten.“

Der Sportliche Leiter Niki Mondt: „Ich bin sehr glücklich, dass wir Maxi Kammerers Abgang mit Philip Gogulla auffangen können. Nachdem klar war, dass wir einen weiteren Spieler verpflichten werden und sich eine realistische Möglichkeit einer Zusammenarbeit mit Philip ergeben könnte, haben wir uns intensiv um ihn bemüht. Ich kenne Philip seit vielen Jahren und denke, dass es keinen besseren Spieler auf dem Markt gegeben hat. In meinen Augen gehört er zu den besten Spielern der DEL. Damit ist unsere Kaderplanung jetzt abgeschlossen. Ich sehe die DEG für die neue Saison gut aufgestellt. “

Cheftrainer Harold Kreis: „Philip Gogulla ist ein kluger, verantwortungsvoller Spieler, der einen ausgezeichneten Torinstinkt hat. Er wird eine wichtige Komponente unserer Offensive sein und ich freue mich, dass er sich für die DEG entschieden hat.“

Philip Gogulla – geboren am 31. Juli 1987 in Düsseldorf – ist 1,88 Meter groß und wiegt 83 Kilogramm. 2004 wechselte er von seinem Jugendverein Krefelder EV zu den Kölner Haien und feierte im selben Jahr als 17-Jähriger bereits sein DEL-Debüt. Ein Jahr später wurde der heute 30-Jährige in Runde 2 des NHL-Drafts von den Buffalo Sabres ausgewählt. Dennoch verbrachte er fast seine gesamte bisherige Karriere in Köln. Lediglich in der Spielzeit 2009/10 lief er für die Portland Pirates in der AHL auf und erzielte dort 15 Tore und gab 20 Vorlagen in 79 Partien. In seiner DEL-Karriere kommt Gogulla auf bislang 740 Spiele (183 Treffer, 306 Assists). Außerdem vertrat er Deutschland bei neun Weltmeisterschaften und absolvierte beeindruckende 154 Länderspiele (29 Tore, 73 Vorlagen).

Damit steht auch fest, dass Eddi Lewandowski keinen neuen Vertrag bei der Düsseldorfer EG erhalten wird. Ebenso werden Daniel Weiß und Darryl Boyce in der kommenden Saison nicht mehr für die DEG auflaufen.

Die DEG bedankt sich bei allen Spielern für ihren – teils jahrelangen – Einsatz und ihre Leidenschaft und wünscht Ihnen privat und sportlich alles Gute für die Zukunft. Eine separate Verabschiedung folgt.

Bilder: Archiv

Read more...

MSV U21 der Frauen gewinnt das Derby

by

Das Derby der MSV u21 Frauen gegen den Lokalrivalen aus Essen endete am Sonntag, 22. April 2018, mit einem torreichen 4:0, in dem die Zebras bereits nach 28 Minuten mit 2:0 in Front lagen. Alina Angerer (16.) und Senem Temiz (28.) besorgten die Treffer.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich die Zweite weiter in Torlaune und erhöhte nach 72 Zeigerumdrehungen in Person von Fuko Takahashi auf 3:0. Den 4:0-Endstand erzielte Pia Rybacki (83.).

-->Zur Galerie<--

Das Team von Trainer Eckart Schuster festigt dank des Derbysieges Platz zwei in der Frauen-Niederrheinliga und fährt den 15. Dreier in Folge ein. Das nächste Ligaspiel steigt am Sonntag, 29. April 2018, um 13 Uhr gegen den SV Jägerhaus Linde an der heimischen Mündelheimer Straße.

Read more...
Subscribe to this RSS feed