×

Warning

JUser: :_load: Unable to load user with ID: 1138

Tradition, Spitzensport und Shopping–der SIGNAL IDUNA CUP

by
Be the first to comment! Reitsport

Dortmund,– Vom 12.-15. März 2020 öffnen sich die Tore der Westfalenhallen und der SIGNAL IDUNA Cup steht an. Jung und Alt reisen nach Dortmund, um Spitzensport auf höchstem Niveau zu erleben und das besondere Etwas zu genießen.

Wir verlosen Freikarten für unsere Leser!

Der Eröffnungstag

Der SIGNAL IDUNA CUP beginnt am 12. März 2020 gegen 15:30 Uhr mit dem DERBY Dressage Cup. Dies ist eine Dressurserie für U25-Reiter, um diese behutsam an den „großen Dressursport“ heranzuführen. Dennoch wird es eine Herausforderung sein, denn viele Reiter-Pferd-Paare sind noch nie zuvor in solch einer großen Halle an den Start gegangen.

Anschließend greifen die Amateur-Springreiter ins Geschehen ein–auf dem Programm stehen nämlich die ersten Prüfungen des ESCON Spring Club. In dieser Serie erhalten Amateur-Reiter die Chance, auf international renommierten Turnieren an den Start zu gehen, was sonst ja meist nicht möglich ist. Der ESCON Spring Club teilt sich in die Small (L-Niveau), Medium (M-Niveau) und Large (S-Niveau) –Serie auf und der Reiter kann jeden Tag selbst entscheiden, in welcher Klasse er an den Start gehen möchte.

Der Veranstaltungsfreitag

Am Freitagmorgen starten alle Pferde der kleinen und mittleren Tour im Preis der NYBOR Pferde-GmbH & Co. KG. Schon hier wird sich zeigen, wie die Pferde mit der Halle und dem Parcours von Parcourschef Martin Otto zurechtkommen. Man kann sagen, dass der Tag bis zum frühen Nachmittag ganz im Zeichen des Springsports steht, denn nach dem Eröffnungsspringen, der kleinen/mittleren Tour, steht der ESCON Spring Club (Klasse L) auf dem Programm, bevor die Nachwuchspferde in der Youngster Tour erstmals beim SIGNAL IDUNA CUP zu sehen sein werden.

Anschließend findet die Prüfung der Large-Tour des ESCON Spring Club im Preis der Dr. Ritter Finanz GmbH statt, bevor es für die Reiter der Region spannend wird, denn das Finale des Westfalenhalle Cup steht an. Auf vier Qualifikationsturnieren haben die Reiter für das Finale Punkte gesammelt. Die Gewinner der einzelnen Stationen sind direkt für das Finale gesetzt. Alle weiteren Plätze werden durch die punktbesten Reiter der Qualifikationsturniere für einen Start im Finale nominiert. Nach dem spannenden Finale, welches von VILSA Mineralbrunnen präsentiert wird, steht das Finale der Nachwuchsreiter im DERBY Dressage Cup auf dem Programm.

Und das Besondere ist, dass für diese Finalprüfung eine Sonderaufgabe entworfen wurde, die genau auf das Niveau der U25-Reiter abgestimmt ist. Es sind weiterhin alle geforderten Elemente in der Aufgabe enthalten, aber die Linienführung wurde ein wenig angepasst. Das Abendprogramm am Freitag beginnt mit einem ganz besonderen Highlight, der Auftaktprüfung der großen Tour der Dressur, dem Grand Prix, ausgeschrieben als Preis der Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung. Diebesten Paare qualifizieren sich für die Grand Prix Kür am Samstagabend bzw. den Grand Prix Special am Sonntag. Schon jetzt darf man sich hier auf ein erstklassigen, hochkarätiges Starterfeld freuen, denn die bisherigen Startzusagen sehen exzellent aus. So werden die Reitmeisterinnen Ingrid Klimke und Dorothee Schneider, genauso wie der Shootingstar der Dressurszene, Lisa Müller, nach Dortmund reisen. Als Abschluss des Programmes am Freitagabendfindet der Preis von Nordrhein-Westfalen, präsentiert von mittelständischen Familienunternehmen aus NRW, als Highlight im Springbereich statt. Hier geht es darum, sich für den Großen Preis am Sonntag zu empfehlen.

Samstag

Der Samstag verspricht schon jetzt ein buntes, vielseitiges und spannendes Programm. Dressur-und Springsport wechseln sich ab und die ersten Finals werden ausgetragen. Eröffnet wird der Samstagmorgen von den U21-Dressurreitern, welche in der FEI Mannschaftsaufgabe um den Sieg und die Platzierungen reiten. Im Anschluss übernehmen die Springreiter das Zepter in den Westfalenhallen Dortmunds.

Sobald der Springparcours steht, beginnen die Reiter mit ihren Pferden der kleinen Tour, bevor der ESCON Spring Club (Medium-Tour) ausgetragen wird. Darauf folgender Preis der Ruhr Nachrichten, der ESCON Spring Club Klasse L und ein internationales Zeitspringen, bevor am frühen Nachmittag ein springsportlicher Leckerbissen ansteht. Im Championat der SIGNAL IDUNA, welches von der SIGNAL IDUNA Gruppe präsentiert wird. Zudem wird sich in diesem Springen entscheiden, wer im Großen Preis der Bundesrepublik am Sonntag startberechtigt ist.

Das Abendprogramm am Samstag steht im Zeichen des filigranen Dressursports, denn der Preis der Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung, die Grand Prix Kür, steht auf dem Programm. In dieser Prüfung geht es nicht nur um die Korrektheit der ausgeführten Lektionen, sondern auch um die selbst ausgewählte Musik und die Choreografie der Kür. Die Richter wünschen sich, dass nicht die typischen Linien aus den klassischen Aufgaben gewählt werden, sondern neue Linien erdacht und geritten werden. Ebenso ist es wichtig, dass die Musik auf die Kür abgestimmt ist, das bedeutet zum Beispiel, dass eine langsame und getragene Melodie nicht zur Trabtour passt und umgekehrt. Bei der Bewertung gibt es dann eine A-und eine B-Note, die dann gemeinsam das Gesamtresultat ergeben. Die A-Note steht für die Ausführung und die B-Note für die künstlerische Gestaltung.

Nach der Grand Prix Kür wird das Finale der Youngster Tour ausgetragen. Die besten25 Nachwuchspferde ermitteln in einer internationale Springprüfung Kl. S mit Stechen für Nachwuchspferde(1,40m) ihren Sieger. Der Zusatz „für Nachwuchspferde“ bedeutet, dass die Pferde noch recht jung sind, daher werden die Linienführungen nicht so schwierig sein, wie für erfahrenere Pferde. Der Siegerpreis wird von der Reitsportikone Lutz Goessing gegeben. Nachdem die Youngster gebührend gefeiert wurden, findet als Tagesabschluss eine internationale Springprüfung Kl. S mit Stechen (1,45 m) statt, welche von bakertilly präsentiert wird und für die U25-Reiter zur EY-Cup Wertung zählt. Abschlusstag mit vielen Highlights.

Der Veranstaltungssonntag

Der Sonntag steht ganz im Zeichen der Entscheidungen, sowohl im Springparcours als auch auf dem Dressurviereck. Zunächst werden die Sieger im ESCON Spring Club Klasse M und S (Preis der Dr. Ritter Finanz GmbH) ermittelt, bevor die Dressurreiter die Westfalenhallen in Beschlag nehmen. Bevor die Reiter der großen Dressur-Tour im Grand Prix Special zeigen, wie gut ihre Pferde mit der Atmosphäre klarkommen, ermitteln die U21-Reiter ihren Siegerin der FEI Einzelaufgabe. Nach dem Ausflug in die Dressurwelt übernehmen die Springreiter wieder das Zepter in Dortmunds Westfallenhallen mit den letzten drei Prüfungen des diesjährigen SIGNAL IDUNA CUP. Im Finale des ESCON Spring Club am frühen Nachmittag erwartenden Sieger und die Platzierten hochwertige Sachpreise u.a. von Goldschmiede Baßler, PFIFF Reitsport, ehorses. Im Anschluss findet das Highlight im Springlager statt–der Große Preis der Bundesrepublik, welcher gleichzeitig das Finale der Masters League ist. Zudem erhält das beste westfälische Pferdeinen Sonderehrenpreis in Gedenken an die Reitsportpersönlichkeit Pit Krautwig.

Nach der feierlichen Siegerehrung des Großen Preises der Bunderepublik findet als Turnierabschluss die sogenannte Letzte Chance statt.Und nicht nur im Dressurlager sehen die Nennungslisten schon jetzt sehr gut auch, sondern auch im Springlager. So haben sich bereits unter anderem der Titelverteidiger und Olympiasieger in der Vielseitigkeit Michael Jung, der amtierende U21-Europameister Philipp Schulze-Topphoff, der Deutsche Meister Felix Hassmann und der Shooting-Star der Springreiter Max Haunhorst in die Starterlisten eintragen lassen.

Freikarten für alle Veranstaltungstage gewinnen

Mit freundlicher Unterstützung des Veranstalters ESCON Marketing GmbH verlosen wir jeweils 5 x 2 Eintrittskartengutscheine für jeden Veranstaltungsabschnitt (Donnerstag – Sonntag) 5x2 Karten zur Verfügung und für den Samstag-(Tagesveranstaltung) 10 x 2 Eintrittskartengutscheine. Zur Teilnahme am Gewinnspiel einfach eine Mail mit dem Betreff „Gewinnspiel SIC“, Namen, Wunschtag und kompletter Postanschrift an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. schicken. Einsendeschluss  ist der 05.03.2020, 24:00 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Daten werden nur zur Abwicklung des Gewinnspiels elektronisch gespeeichert und nicht an Dritte weitergegeben.

Eintrittskarten bekommen sie auch beim Ticketing Westfalenhallen Dortmund Tel: 0231 12 04 666 und im Internet auf www.reitturnier-dortmund.de

(0 votes)
Read 867 times

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.